Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's
Modehaus Ebbers
ausgezeichnet als „Innovationsprojekt Klimaschutz“ am 4. August 2020

Modehaus Ebbers

Logo https://energieagentur-nrw.pageflow.io/modehaus-ebbers/embed

Preisträger Modehaus Ebbers

Klimaschutzprojekte mit besonderer Strahlkraft und besonders hohem Innovations-Niveau wurden und werden vom Land NRW als „Innovationsprojekt Klimschutz“ ausgezeichnet.

Sie finden diese und weitere Projektbeispiele unter
www.energieagentur.nrw/klimaexpo
Zum Anfang
Seit 120 Jahren gehört das Modehaus Ebbers zu Warendorf. Mit mehr als 3000 Quadratmetern Verkaufsfläche ist das Haus eine beliebte Shopping-Adresse im Münsterland.
Zum Anfang
Angefangen hat alles mit dem Geschäft von Maria Ebbers, Urgroßtante des heutigen Inhabers, das auf einem Gemälde zu sehen ist.









Zum Anfang
Heute führt in der vierten Generation Christoph Berger das Modehaus, das sich auf acht Ebenen über fünf Gebäude eines Blocks in der Innenstadt erstreckt. Das älteste Haus ist von 1886, das neueste von 1992.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Entsprechend war auch die Haustechnik aufgeteilt: Sechs Heizzentralen mit zehn Wärmeerzeugern und ungeregelten Umwälzpumpen gab es im Jahre 2014, drei Lüftungssysteme und 18 Klimageräte. Das alles funktionierte zwar irgendwie, war aber nicht effizient. Die Geschäftsführung machte sich auf den Weg, das Ensemble energetisch zu sanieren und fit für die Zukunft zu machen.

Inhaber Christoph Berger erinnert sich an das Durcheinander der Technik-Systeme.

Video öffnen

Zum Anfang
Zum Anfang
Die Beleuchtung ist inzwischen komplett auf LED-Technik umgestellt.
Zum Anfang
Große Teile des Häuserblocks, zu dem auch Büros, Arztpraxen und Wohnungen gehören, versorgt jetzt ein Erdgas-BHKW mit der Grundlast an Wärme und Strom.
Zum Anfang
Dadurch können die Luftmengen über die zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung je nach Wärmebedarf und CO2-Werten gesteuert werden - etwas wärmer in der Wäscheabteilung, etwas kühler bei den Jacken.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Das für die Bewässerung notwendige Wasser wird vorab durch einen Wärmetauscher in der Lüftungsanlage geleitet, sodass der Luftaustausch im Verkaufsraum ohne weitere Energie für Kälte auskommt. Falls doch zusätzliche Kühlung notwendig ist: Die neuen Kälteanlagen sparen gegenüber den alten etwa 40 Prozent Strom.

Mitarbeiterin Julia Jendrek beschreibt, wie sich die Neuerungen bei ihrer Arbeit bemerkbar machen.

Audio öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten




Nicht, dass das alles einfach gewesen wäre.
Laut Inhaber Christoph Berger hatte die Abstimmung der Lüftung ihre Tücken.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Das Modehaus spart derzeit im Vergleich zum vorherigen Zustand jährlich 50.000 Euro an Energiekosten. Die einzelnen Effizienzmaßnahmen rentieren sich nach 2,3 bis 8,4 Jahren.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten




Geschäftsführer der EnergieAgentur.NRW Lothar Schneider findet das große Energieeffizienz-Projekt vorbildlich gelungen.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Für eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach läuft der Bauantrag.

Audio öffnen

Zum Anfang
Falls auch Sie Ihr Unternehmen fit machen möchten in Sachen Energieeffizienz und Klimaschutz, hilft die EnergieAgentur.NRW mit einer Initialberatung weiter.
www.energieagentur.nrw

Pressematerial wie Texte und Fotos zu diesem Projekt stehen für Medienvertreter hier zur Verfügung:
www.energieagentur.nrw/presse

Die EnergieAgentur.NRW wird finanziell getragen von der Europäischen Union und vom NRW-Wirtschaftsministerium.

Fotos: EnergieAgentur.NRW, Uwe Schinkel; Modehaus Ebbers

Copyright: EnergieAgentur.NRW/2020
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden